DGL-Oberliga: Peiner Teams verabschieden sich erhobenen Hauptes

Am letzten Spieltag der Deutschen Golf Liga traten die Damen- und Herrenteams des Golf-Clubs Peine Edemissen zum Heimspiel auf der Anlage in Edemissen an. Nachdem die Damen vor dem gemeinsamen Saisonfinale daheim leider bereits als Absteiger feststanden, hatten auch die Herren nur noch eine theoretische Chance auf den Ligaverbleib - die Konkurrenz aus Berlin lag bereits nahezu uneinholbar vorn. Am Ende lieferten die Herren zwar eine solide Leistung auf der heimischen Anlage ab, landeten aber dennoch nur auf dem fünften Platz am finalen Spieltag. Maximilian Edeler bewies einmal mehr seine bestechende Form und glänze mit einer Runde von 73 Schlägen als bester Spieler im Peiner Herrenteam. Auch die Damen, angeführt von Spitzenspielerin Christina Winkler mit einer 74er Runde, konnten mit ihrer besten Saisonleistung einen guten dritten Platz auf der heimischen Anlage sichern. Beide Mannschaften müssen damit jedoch leider aus der Oberliga Abschied nehmen, denn die Konkurrenz der teils weitaus etatstärkeren Teams war am Ende einfach zu groß.

Hängende Köpfe suchte man am Sonntag dennoch vergebens, war die Erfahrung gegen Teams großer Clubs doch umso wichtiger für die Peiner Golfer. Präsident Wolfhard Träue betonte nicht zuletzt deshalb noch einmal, dass der Spirit in Edemissen vor allem durch die starke Gemeinschaft von Eigengewächsen geprägt sei, während die Konkurrenz in der Oberliga bereits vielfach Talente anderer Clubs anwirbt. Herrenkapitän Tobias Hense dankte deshalb sowohl den Trainern Thomas Lejon und Hanke Dohrendorf für ihre Arbeit mit den Teams und dem gesamten Club für die geleistete Unterstützung und konnte sich zugleich eine Kampfansage nicht verkneifen: „Wir haben die Klasse zwar nicht gehalten, aber wir wollen unsere erfolgreiche, gemeinsame Arbeit im nächsten Jahr fortsetzen und visieren den direkten Wiederaufstieg an!“

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Herren:

Maxmilian Edeler 73
Tobias Hense 74
Hannes Hauke Kühn 77
Jan Keutel 79
Jan Reineck 81
Mark Oberbremer 83
Felix Ensberg 86
(Max Ole Langer 93)

Deutsche Golf Liga: Herren brauchen Wunder, Damen bereits abgestiegen 

Bittere Resultate für die Mannschaften des Golf-Clubs Peine-Edemissen am vierten Spieltag der DGL-Oberliga. Die Damen lieferten im benachbarten Golf-Klub Braunschweig ihre beste Saisonleistung ab - Christina Winkler spielte dabei mit 78 Schlägen das beste Ergebnis im Damen-Team. Dennoch mussten sie sich im Stechen geschlagen geben und landeten auf dem undankbaren vierten Platz. Damit steht trotz des hohen Einsatzes der letzten Wochen bereits vor dem Heimspieltag zum Saisonabschluss der Abstieg aus der DGL-Oberliga fest.

Auch die Peiner Herren waren nach dem vorletzten Spieltag alles andere als zufrieden. Zum dritten Mal in der Saison ging es für sie nach Berlin, dieses Mal in den altehrwürdigen Golf- und Landclub Berlin-Wannsee. Hatte das Team um Trainer Thomas Lejon zuvor ausgelobt, sich im Mittelfeld vor den Konkurrenten des Golf- und Landclub Berlin-Wannsee und dem GC Motzener See platzieren zu wollen und den Klassenerhalt am letzten Spieltag zu sichern, so machte sich nach Ergebnisbekanntgabe Ernüchterung breit. Kapitän Tobias Hense war sichtlich bedient: „Eine solche Leistung und ein letzter Platz zu diesem Zeitpunkt der Saison ist einfach zu wenig, um erfolgreich in der Oberliga bestehen zu können. Da braucht man nichts zu beschönigen“. Die Peiner Herren haben vor dem gemeinsamen Heimspieltag mit den Damen am 04.08. auf der Anlage in Edemissen einen hohen Rückstand ans rettende Ufer. Eine realistische Chance auf den Klassenerhalt besteht damit nicht mehr, aber dennoch wollen beide Teams die Saison erhobenen Hauptes beenden. „Wir wollen ohne Druck zu Hause befreit aufspielen und mit zwei Tagessiegen noch einmal zeigen, dass wir mit den anderen Teams mithalten können“, resümierte Damen-Kapitänin Silke Ehlert. Zum Heimspieltag sind Mitglieder und Gäste herzlich zum Zuschauen eingeladen - der Eintritt ist frei.

Die Ergebnisse im Überblick:

Damen:

Christina Winkler 78; Wiebke Kleinschmidt 81; Beate Kahlert 83; Silke Ehlert 85: Martina Wrede 94; 

(Christel Bögeholz 101)

 

Herren:

Tobias Hense 79; Maximilian Edeler 79; Felix Ensberg 79; Jan Keutel 82; Hannes Hauke Kühn 83; Yves Nottebock 86; Mark Oberbremer 87;

(Björn Lange 89)

 

Peiner Golfer mit gemischten Leistungen am dritten Spieltag

Am 23. Juni fand der dritte Spieltag in der Deutschen Golf Liga statt. Während die Damenmannschaft des Golfclubs Peine-Edemissen im Golfclub Kassel-Wilhelmshöhe abschlugen, durften sich die Herren mit ihren Kontrahenten im Berliner Golfclub Gatow messen. Beide Teams haben sich als Ziel gesetzt, mit einem Klassenerhalt auch im nächsten Jahr in der Oberliga antreten zu dürfen. Für die Damenmannschaft wird dieses jedoch keine leichte Aufgabe. Trotz hoher Motivation, regelmäßigem Training und leidenschaftlichem Kampf kamen sie am dritten Spieltag nicht über einen fünften Platz und einen Punkt für die Saisonwertung hinaus, sodass ein Klassenerhalt zwar noch theoretisch möglich, zugleich jedoch unwahrscheinlich ist.
Die Spieler der Herrenmannschaft lieferten hingegen über das gesamte Team hinweg solide Leistungen ab - allen voran Maximilian Edeler und Yves Nottebrock, die mit einer 1-über-Par-Runde die Bestleistung der Peiner erzielten. Am Ende konnte ein dritter Platz und drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt erzielt werden. Sie stehen zur Zeit auf dem vierten Rang, jedoch punktgleich mit dem drittplatzierten Team vom Golf- und Landclub Berlin-Wannsee. Genau dort kommt es in dreieinhalb Wochen zum ersten Showdown, bevor am 4. August das entscheidende Heimspiel in Edemissen folgt. Es bleibt spannend!

 

Peiner Golfer scheitern trotz guter Leistungen in Niedersachsens oberster Liga

Nach den zwei erfolgreichen Jahren 2017 und 2018 und den zwei verzeichneten Aufstiegen in Folge trat die Clubmannschaft des Golf-Clubs Peine-Edemissen e.V. am vergangenen Wochenende erstmals in der Vereinsgeschichte in der Gruppe 1 der Mannschaftsmeisterschaften des niedersächsischen Golfverbandes (GVNB) an. Bereits im Vorfeld verdeutlichte Kapitän Tobias Hense, dass dies für alle Spieler etwas ganz Besonderes ist. „Seit vielen Jahren spielt der Großteil von uns schon für Edemissen, und wir hatten schon immer den Traum, einmal ganz oben mitspielen und uns mit den besten Golferinnen und Golfern aus Niedersachsen und Bremen messen zu dürfen“. Für alle Beteiligten war daher klar, dass man im anspruchsvollen Achimer GC krasser Außenseiter sein und nur eine geringe Chance gegen die deutlich höherklassig spielenden und spieltechnisch stärkeren Teams wie aus dem Club zur Vahr, dem GC Hannover, dem GK Braunschweig oder dem Burgdorfer Golfclub haben würde.

Nach dem ersten, aufgrund einer Gewitterunterbrechung knapp 14-stündigen Spieltag am Freitag war in der Zählspiel-Qualifikation ein respektabler 7. Platz erreicht worden. Großen Anteil daran hatten sowohl Maximilian Edeler, der mit einer Runde von 1 unter Par seine derzeit bestechende Form unterstreichen konnte, und Felix Ensberg mit einer Runde von 1 über Par. Björn Lange und Mark Oberbremer lieferten für die Edemissener mit einer Runde von 5 über Par das beste Ergebnis in den Vierer-Zählspielen. 

 Am Samstag ging es dann im Matchplay, der direktesten Form des Wettbewerbes im Golfsport, gegen das Team des Oldenburgischen Golfclub um den Klassenerhalt. In einem Kraftakt am Vormittag konnte sogar eine knappe Führung von 2,5 zu 1,5 Punkten erzielt werden. In den Einzeln an Nachmittag musste das Team um Trainer Thomas Lejon jedoch Federn lassen und verlor das Spiel gegen die stark aufspielenden Oldenburger schließlich mit 3,5 zu 8,5, was den Abstieg aus der höchsten niedersächsischen Spielklasse bedeutete. Dennoch wird das Team im kommenden Jahr noch zu den 16 besten Mannschaften Niedersachsens gehören. Auch deshalb suchte man hängende Köpfe nach dem Ende der Partie vergebens. Trainer Lejon fasste treffend zusammen: „Das war eine tolle Mannschaftsleistung aller Spieler, Ersatzspieler und Caddies, und wir konnten über weite Strecken gut mit den anderen Teams mithalten. Die anderen Mannschaften waren letztendlich aber einfach zu stark für uns und die Überraschung ist uns leider nicht geglückt. Trotz des Abstieges konnten wir aber sehr viel für den Rest der Saison mitnehmen und fahren erhobenen Hauptes nach Hause!“

Lange ausruhen kann sich die Mannschaft aus Edemissen jedoch nicht. Während die Damen am kommenden Wochenende zum dritten Spieltag in der Oberliga der Deutschen Golf Liga in Kassel antreten, müssen die Herren erneut nach Berlin fahren. Dort wird wieder alles gegeben werden, um dem angestrebten Klassenerhalt ein Stück näher zu rücken.

 Mit dabei in Achim waren

Trainer Thomas Lejon
Jan Reineck
Felix Ensberg
Jan Keutel
Hannes Hauke Kühn
Mark Oberbremer
Dominique Paul Lange
Maximilian Edeler
Bjoern Lange
Bennet Bluhm
Kapitän Tobias Hense

 

Herrenmannschaft erspielt starken 2. Platz im Oberliga Debüt

Am ersten Spieltag der Kramski Deutschen Golf Liga musste das Team GCPE im schönen Leinebergland beim GC Sieben Berge antreten. Nach einem gelungenem Teamevent am Freitag vor dem Spieltag war das Team hochmotiviert einen gutenStart in die neue Saison zu schaffen.

Als erstes ging bei kühlen 7°C Maximillian Edeler auf die Runde. Doch das kalte Wetter konnte Max nicht davon abbringen die beste Runde des Teams und 2. beste Runde aller Mannschaften ins Clubhaus zu bringen. Am Ende stand eine 73er Runde auf dem Par71 Kurs auf der Habenseite. Schlag des Tages war ein Eagle auf Loch 7, als er aus 140m den Ball im Loch versenkte.

Auch der Rest des Teams konnte gute Runden in die Wertung bringen. So waren es am Ende in der Addition 59 Schläge über Par. Das sollte mit einem Schlag Vorsprung den 2. Platz bedeuten. Den ersten Platz mit 51 Schlägen über Par konnte der GC Gatow seiner Favoritenrolle gerecht werden. 

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Max Edeler 73
Jan Reineck 76
Felix Ensberg 78
Tobias Hense 78
Hannes Hauke Kühn 82
Dominique Paul Lange 84
Mark Oberbremer 84
Yves Nottebrock (86)

Am 26.5. geht es im Berliner G&CC Motzener See wieder um DGL Punkte.


Herrenmannschaft blickt auf neue Saison voraus

Nach dem erreichten Aufstieg im letzten Jahr wird die Herrenmannschaft des GCPE dieses Jahr in der Oberliga Nord 4 auf Birdie Jagd gehen.

Terminplan 2019

18.4. bis 21.4. Trainingslager in Berlin
12.5. DGL 1.Spieltag im GC Sieben Berge
26.5. DGL 2.Spieltag im Berliner G&CC Motzener See
14.6. bis 16.6. GVNB MM gemischte Clubmannschaften Liga 1 im Achimer GC
23.6. DGL 3. Spieltag im Berliner GC Gatow
21.7. DGL 4. Spieltag im G&LC Berlin-Wannsee
4.8. DGL 5. Spieltag im GC Peine Edemissen

Neuzugänge in der Herrenmannschaft sind: Hendrik Hentschel, Bennet Bluhm (beide eigene Jugend) und Mark Oberbremer (GC Widukind-Land)

Zum Kader von Pro Thomas Lejon gehören in diesem Jahr:

  • Tobias Hense
  • Maximilian Edeler
  • Felix Ensberg
  • Max Ole Langer
  • Jan Reineck
  • Yves Nottebrock
  • Jan Keutel
  • Hannes Hauke Kühn
  • Patrick Ruhl-Klaar
  • Bjoern Lange
  • Mark Oberbremer
  • Hendrik Hentschel
  • Paul Hense
  • Bennet Bluhm
  • Dominique Paul Lange

Herrenmannschaft schafft den Durchmarsch in die Oberliga der DGL

Herrenmannschaft 2018

Passender konnte der Ort für den erneuten Aufstieg nicht gewählt sein.

Im Golfpark Steinhuder Meer musste man vor 2 Jahren den bitteren Gang aus der DGL in die Gruppenliga antreten, doch diesmal konnte man dort den Aufstieg in die Oberliga perfekt machen.

Bei angenehmen 26°C war dem Golfplatz teilweise die lange Hitzewelle anzusehen, doch lies er sehr gute Ergebnisse zu. So konnte Tobi Hense die beste Runde des Tages mit einer 74 (+2) spielen. Max Edeler blieb nur einen Schlag dahinter.

Damit geht es im nächsten Jahr deutlich weiter durch die Republik.

Die Ergebnisse vom 5.8.2018 in Mardorf:

Tobias Hense 74
Maximilian Edeler 75
Felix Ensberg 78
Patrick Ruhl-Klaar 81
Hannes-Hauke Kühn 83
Max Ole Langer 83
Bjoern Lange 85
Jan Reineck (85)


Herrenmannschaft siegt auf heimischem Boden

Edemissens Golfer feiern Heimsieg

Am Sonntag, den 27. Mai 2018, fand auf der Anlage des Golfclubs Peine-Edemissen e.V. der zweite Spieltag der Kramski Deutschen Golfliga der Herren-Landesliga statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen von 30 Grad und perfekten Platzverhältnissen spielten die Edemissener Herren groß auf und sicherten sich mit konstanten Leistungen aller Spieler den Tagessieg und somit wichtige fünf Punkte im Rennen um den Aufstieg in die Oberliga.

Die Damenmannschaft des Golfclubs Peine-Edemissen teete derweil im Golfclub Bad-Salzdetfurth auf. Hier, in der Oberliga, war es wie so oft ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erst im Stechen mussten sich die Edemissener Damen mit einem dritten Platz zufrieden geben. Nach einem zweiten Platz am ersten Spieltag wurde dennoch ein weiterer Schritt getan, um dem Ziel des Klassenerhaltes gerecht zu werden.

Am dritten Juni-Wochenende schlagen die Damen und Herren des GC Peine-Edemissens auf der Golfanlage in Hannover-Langenhagen dann gemeinsam ab. Dort werden sie zusammen den Traum vom Aufstieg in die oberste Niedersachsenliga verfolgen. Die Zeichen stehen gut; schließlich hat die Mannschaft bereits im April ein dreitägiges Trainingslager in Langenhagen absolviert und sich auf die dortigen Gegebenheiten einstellen können.

Die Einzelergebnisse des zweiten Spieltags der Kramski Deutschen Golfliga im Überblick:

Tobias Hense 79
Patrick Ruhl-Klaar 80
Jan Reineck 81
Maximilian Edeler 82
Yves Nottebrock 82
Bjoern Lange 83
Jan Keutel 84
Max Ole Langer (86)


Fünf wichtige Punkte für den Aufstieg

Edemissen. Den Heimvorteil genutzt haben die Männer des Golfclubs Peine-Edemissen. Denn am zweiten Spieltag in der Landesliga spielte der Titelaspirant groß auf und gab allen Kontrahenten das Nachsehen. Entscheidend für den Sieg war, dass alle Edemissener eine konstante Leistung boten – bester Spieler war Tobias Hense (79). Lohn waren fünf wichtige Punkte im Rennen um den Oberliga-Aufstieg. Momentan aber ist Edemissen hinter Rehburg noch Zweiter – allerdings nur wegen des schlechteren Par.

Das Damen-Team drehte derweil in Bad Salzdetfurth auf. Und wie so oft in der Oberliga war es erneut ein Kopf-an-Kopf- Rennen. Erst im Stechen mussten sich die Edemissenerinnen mit Platz drei zufrieden geben. Damit sind sie ihrem Ziel, dem Klassenerhalt, wieder einen Schritt näher gekommen.

Weiter geht es am dritten Juni-Wochenende in Langenhagen – dort schlagen dann beide Teams gemeinsam ab und hoffen darauf, dass die Männer erneut einen Sieg einfahren. Die Zeichen dafür stehen gut, schließlich hat die Mannschaft bereits im April ein dreitägiges Trainingslager in Langenhagen absolviert und sich somit auf die dortigen Gegebenheiten einstellen können.

Die Einzelergebnisse

Herren: Tobias Hense 79, Patrick Ruhl-Klaar 80, Jan Reineck 81, Maximilian Edeler 82, Yves Nottebrock 82, Björn Lange 83, Jan Keutel 84, Max Ole Langer (86).

Damen: Silke Ehlert 87, Margarete Ossada 87, Wiebke Kleinschmidt 91, Christel Bögeholz 99, Beate Hense 100.