TEAM GCPE – gemeinsam ans Ziel!

Liebe Golferinnen, liebe Golfer,

hallo und herzlich Willkommen auf der Homepage des TEAM GCPE – der gemischten Clubmannschaft des Golfclubs Peine-Edemissen e.V. Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Eindruck über uns MannschaftsspielerInnen und unsere Mannschaftserfolge verschaffen.

Um über unsere aktuellen Aktivitäten und Ergebnisse auf dem Laufenden zu bleiben, schauen Sie doch einmal auf unserer Facebookseite vorbei und lassen Sie uns gerne ein Like da!

Das TEAM GCPE besteht aus Spielerinnen und Spielern, die zum Teil schon seit ihrer Jugend gemeinsam für den Golfclub Peine-Edemissen antreten und sich somit eng mit dem Verein und seinen Werten identifizieren. Während sich auch im Amateurbereich immer mehr Vereine durch Transfers von SpielerInnen anderer Vereine verstärken, setzen wir seit Jahren auf Eigengewächse und unsere erfahrenen "Älteren", um unsere sportlichen Ziele gemeinsam zu verwirklichen!

Durch unser regelmäßiges Training mit unserem PGA-Golfprofessional Thomas Lejon versuchen wir  mit möglichst variantenreichen Trainingseinheiten unsere Technik sowie das "Kursmanagement" zu verbessern, um in Zukunft noch bessere Leistungen erzielen zu können und unseren diesjährigen Zielen gerecht zu werden!

Kader 2019:

Christina Winkler, Tobias Hense, Maximilian Edeler, Max Ole Langer, Jan Reineck, Felix Ensberg, Yves Nottebrock , Jan Keutel, Hannes Hauke Kühn, Wiebke Kleinschmidt , Silke Ehlert, Bjoern Lange, Dominique Paul Lange, Patrick Ruhl-Klaar, Paul Hense, Mark Oberbremer, Bennet Bluhm und Hendrik Hentschel


Mit Hole in One zum Doppelaufstieg

Max Ole Langer wurde nach seinem Kunstschlag noch zum baden in den Teich geworfen
Die Aufsteigerinnen und Aufsteiger waren sichtlich erleichtert

Am letzten Spieltag der GVNB Gruppenliga 2017 im GC Wolfsburg Boldecker Land konnten sowohl die Damen- als auch die Herrenmannschaft die Rückkehr in die Ober- bzw. Landesliga der Deutschen Golf Liga sichern. Nachdem beide Teams als Tabellenführende gestartet waren konnten die Damen mit ihren Spitzenspielerinnen den vierten Tagessieg erzielen. Überragend dabei war die Leistung von Nora Möhn. Leider wird sie die Mannschaft zum Ende der Saison verlassen aber legte mit einer Runde von 76 Schlägen den Grundstein für den Sieg und damit auch die beste Runde aller startenden Damen und Herren.

Die von Thomas Lejon trainierte Herrenmannschaft musste sich lediglich den Gastgebern aus Wolfsburg geschlagen geben. Der zweite Platz sicherte aber auch Ihnen den Gruppensieg und den wohlverdienten Wiederaufstieg.

Einen besonderen Tag erlebte Max Ole Langer. In seiner 80er Runde konnte er auf Bahn 12 ein Hole in One spielen. Es war das erste mal, dass jemand dies auf dem langen Par 3 geschafft hatte.

Nach einer anstrengenden und trainingsintensiven Saison konnte sich das Team GCPE selbst belohnen und der Aufstieg wurde anschließend gebührend gefeiert. Auch wenn noch immer Luft nach oben ist war das gesamte Team hochzufrieden mit dem Erreichten. Trainer Thomas Lejon war sichtbar erleichtert. "Ich bin so stolz auf das Team. Mit wie viel Einsatz sie ihr Ziel verfolgt haben war richtig stark.", so Lejon. "Wenn wir so gut weiter arbeiten ist gemeinsam noch viel möglich!"

Die Ergebnisse im Überblick:

Herren:
Hannes Hauke Kühn 79
Max Ole Langer 80
Patrick Ruhl-Klaar 82
Felix Ensberg 85
Dirk Ehlert 85
Jan Reineck 85
Jan Keutel 86
(Maximilian Edeler 87)

Damen:
Nora Möhn 76
Christina Winkler 82
Wiebke Kleinschmidt 87
Silke Ehlert 90
Beate Kahlert 91
(Christel Bögeholz 109)


Team GCPE in der GVNB Gruppenliga vor dem direkten Wiederaufstieg

Am vierten Spieltag der GVNB-Gruppenliga 2017 konnte das Team GCPE seine Führung sowohl bei den Damen als auch bei den Herren festigen. Im Dauerregen gestartet zeigten die Herren im GC Herzogstadt Celle erneut, dass sie in dieser Saison kaum zu schlagen sind. Kapitän Tobias Hense gelang dabei mit einer Runde von 3 über Par (74 Schläge) die beste Runde im Team. Er legte damit die Grundlage für den Tagessieg mit 12 Schlägen Vorsprung vor dem GC Isernhagen. Die Damen mussten im GP Steinhuder Meer unter anderem auf Christina Winkler und Nora Möhn verzichten. Dennoch konnten sie einen achtbaren zweiten Platz auf der vom Dauerregen aufgeweichten Anlage in Mardorf erspielen.

Das Team hat somit vor dem letzten Spieltag im GC Wolfsburg Boldecker Land mit 19 Punkten einen komfortablen Vorsprung. In der Gesamttabelle reicht dem von Trainer Thomas Lejon trainierten Herrenteam ein Dritter Platz am letzten Spieltag um den Aufstieg in trockene Tücher zu bringen. Bei den Damen ist die Konstellation ähnlich komfortabel wobei auch die beiden Spitzenspielerinnen am letzten Spieltag wieder an den Start gehen.

Kapitän Tobias Hense zeigte sich erleichtert über die finale Ausgangssituation seiner Mannschaft. "Die intensive Arbeit zahlt sich aus. Wir stehen jetzt genau da wo wir es uns vorgenommen haben", so Hense. "Jetzt müssen wir den finalen Putt nurnoch versenken!"

Die Ergebnisse im Überblick:

Herren:
Tobias Hense 74
Jan Reineck 78
Jan Keutel 79
Hannes Hauke Kühn 81
Dirk Ehlert 84
Max Ole Langer 86
Björn Lange 86
(Maximilian Edeler 87)

Damen:
Silke Ehlert 86
Christel Bögeholz 89
Wiebke Kelinschmidt 92
Beate Kahlert 91
Martina Wrede 98
(Beate Hense 109)


Trotz Regenschlacht in Feierstimmung: Team GCPE fährt ersten Aufstieg der Saison ein

„Das erste Ziel des Jahres ist geschafft, und darauf können wir mehr als stolz sein! Yes!“ So beglückwünschte Thomas Lejon, PGA Professional im Golfclub Peine-Edemissen e.V. und Trainer des Team GCPE, seine Spielerinnen und Spieler nachdem sie am vergangenen Wochenende in die zweite Niedersachsenliga im Golfsport aufgestiegen sind.

Von Freitag, den 23. bis Sonntag, den 25. Juni trat das Team GCPE bei den GVNB-Mannschaftsmeisterschaften der Gruppe 3 im Golfclub Gut Brettberg Lohne an. Nach den intensiven Trainingsvorbereitungen der letzten Wochen gab es für die Edemissener Golfer nur ein Ziel: den direkten Wiederaufstieg. Die am Freitag Nachmittag absolvierte Proberunde sollte den Spielern dazu dienen, den anspruchsvollen Golfplatz in Lohne kennenzulernen und eine Taktik für das körperlich und psychisch anstrengende sowie nervenraubende Wochenende auszuarbeiten.

Nach einem gemeinsamen Frühstück traf das Team GCPE am Samstag Morgen bereits um 6.45 Uhr auf der Driving Range ein, um sich aufzuwärmen und einzuschlagen. Die Besonderheit der GVNB-Mannschaftmeisterschaften liegt unter anderem in den Spielmodi. Zwei Runden am Samstag sowie zwei weitere Runden am Sonntag zehren an den Kräften der Spieler. Die ersten beiden Runden werden im Zählspiel-Format ausgetragen und dienen der Qualifikation zu den Aufstiegsspielen am Sonntag, in denen die vier besten der acht teilnehmenden Mannschaften in einem Kopf-an-Kopf-Duell gegen einander antreten werden.

Maximilian Edeler, amtierender Clubmeister des GCPE, eröffnete mit seinem Abschlag um 7.30 Uhr das Turnier und begann seine Runde auf dem knapp 6.100m langen Par-72-Course. Sieben weitere Spieler des Team GCPE folgten ihm. Nach der ersten Runde und sieben gewerteten Ergebnissen lag das Team mit insgesamt 63 Schlägen über Par auf dem dritten Rang. Dabei nutzte Jan Reineck seine langjährige Erfahrung und erspielte mit einer 75er-Runde (3 über Par) die beste Runde des Teams. Ab 13.30 Uhr starteten dann die Vierer-Zählspiele. Hierbei spielen jeweils zwei Spieler in einem Team und wechseln sich Schlag für Schlag ab. Wie schon am Vormittag gelang es Jan Reineck zusammen mit seinem Spielpartner Felix Ensberg die beste Runde seines Teams zu absolvieren (73 Schläge, 1 über Par). Aber auch die anderen Paarungen lieferten Top-Leistungen ab, sodass das Team GCPE in Summe nicht nur die besten Vierer aller teilnehmenden Mannschaften spielte, sondern am Ende des Tages auch den zweiten Platz belegte und somit am Sonntag gegen den Golfclub Euregio Bad Bentheim um den Aufstieg spielen sollte.

Der Sonntag jedoch stand wettertechnisch unter keinem guten Stern: Heftige Schauer sowie starker Wind erschwerten das Spiel vom Abschlag bis zum Grün, sodass die Caddies aller Hand zu tun hatten, um die Spieler und das Golfequipment trocken zu halten. Am Sonntagvormittag galt es, sich in den vier Vierer-Lochspielen eine gute Ausgangsposition für die alles entscheidenden Nachmittagsduelle zu erspielen. Sowohl Tobias Hense / Maximilian Edeler als auch Wiebke Kleinschmidt / Silke Ehlert überzeugten mit herausragenden Schlägen, sodass sie ihre Matches für sich entscheiden konnten und ein zwischenzeitlicher Gleichstand mit 2:2 verbucht wurde. Für die Einzel-Lochspiele war das Ziel nun klar: Es mussten 4,5 Punkte erzielt werden, um den Aufstieg perfekt zu machen. Tobias Hense und Maximilian Edeler spielten wie bereits am Vormittag auch in ihren Einzelduellen in einer eigenen Liga, sodass sie ihre Matches bereits nach 12 bzw. 13 Löchern für sich entschieden haben. Es folgte ein weiterer Punktgewinn durch Jan Keutel. Hannes Kühn teilte sein Match, sodass nur noch ein Punkt zum Aufstieg fehlte. Im Match von Felix Ensberg ging es hin und her. Der komfortable Vorsprung nach neun Löchern war nach Bahn 13 dahingeschmolzen. Als nervenstarker Routinier ließ sich Ensberg jedoch nicht hängen und schlug zurück: Lochgewinne an Bahn 15 und 17 führten dazu, dass er uneinholbar vorne lag und das Match somit für sich entschied. Es war geschafft. Der erhoffte Aufstieg konnte verbucht werden. Und trotz völlig durchnässter Klamotten ließ es sich das Team GCPE nicht nehmen, am 18. Grün ausgiebig zu feiern und die Korken knallen zu lassen. Die Mannschaft aus Bad Bentheim zeigte sich als guter Verlierer und beglückwünschte die Edemissener sportlich.

Somit gehört das Team GCPE nun wieder zu den besten 16 Mannschaften des Golfverbandes Niedersachsen/Bremen und wird auch im nächsten Jahr alles dafür tun, um zum ersten Mal in der 28-jährigen Vereinsgeschichte in die erste Niedersachsenliga aufzusteigen. Team GCPE – gemeinsam ans Ziel!

Mit dabei waren: Coach Thomas Lejon, Kapitän Tobias Hense, Co-Kapitän Hannes Kühn, Maximilian Edeler, Felix Ensberg, Jan Reineck, Jan Keutel, Max Ole Langer, Björn Lange, Patrick Ruhl Klaar, Dirk Ehlert, Silke Ehlert und Wiebke Kleinschmidt